fbpx

Langlaufen in Saalfelden Leogang

Warum Ihnen am Schörhof die Gesundheit zu Füßen liegt

Wenn es um Alternativen zum Skifahren für den Winterurlaub geht, haben Touristiker nicht immer schnell eine Antwort parat – wir auch nicht: Denn bei unseren Recherchen zu dieser Schörhof-Gschicht wurde sofort klar, dass Langlaufen in Saalfelden Leogang alles andere ist als nur eine Alternative. Wir schildern, wie unsere Region zu einem nicht mehr wegzudenkenden nordischen Hotspot in Österreich wurde, was diesen ausmacht und warum der Schörhof die beste Drehscheibe dafür ist, die gesündeste Sportart der Welt in vollen Zügen zu genießen.

In Saalfelden fand einst die erste Biathlon-Weltmeisterschaft überhaupt statt. Bei den Wettkämpfen am 1. und 2. Februar 1958 krönte sich der Schwede Adolf Wiklund zum ersten Weltmeister in der jungen Sportart. 60 Jahre später boomt diese Disziplin und mit ihr die Region Saalfelden Leogang, die sich inzwischen längst als nordisches Mekka etabliert hat. Als solches ragt man hierzulande selbst inmitten unserer schneereichen Alpenrepublik deutlich heraus, wurde doch über Jahre und Jahrzehnte ein Angebot geschaffen, das Genusssportlern ebenso auf den Leib geschneidert ist wie anspruchsvollen Profi-Wettkämpfern.

Aller Anfang ist leicht

Steigen wir gleich ein in die S 11! Nein, keine Schnellstraße und auch kein öffentliches Verkehrsmittel. Die S 11 ist Ihr Einstieg ins Langlauf-Eldorado Saalfelden Leogang. Über diese Genussloipe geht’s vom Schörhof aus ab ins nordische Vergnügen, es erwartet Sie das 150 Kilometer lange Loipennetz, über das Sie auch die angrenzenden Wintersportorte erreichen.

Die 18 verschiedenen Loipen des ohnehin schier unendlichen Netzes von Saalfelden Leogang führen Sie nahtlos über, etwa via Maishofen in jenes von Zell am See-Kaprun, oder in die Spuren der Profis in der Biathlon-Metropole Hochfilzen. Dem Hochkönig kommen Sie näher und näher, wenn Sie die Strecke nach Maria Alm und Hinterthal in Angriff nehmen. Starten Sie in die nördliche Richtung durchs Salzburger Saalachtal, dann löst in Weißbach ein Langlaufparadies das andere ab – finden Sie sich am Schörhof wieder inmitten einer unerschöpflichen Auswahl an Skating- und klassischen Doppelspurloipen!

Das pure Wohlgefühl – mit dem gesündesten Sport der Welt

Wer im Urlaub langläuft, der tut das selten deshalb, weil er sich damit die Kosten einer Liftkarte spart. Wir hätten da ein tatsächlich viel besseres Argument: Schonmal darüber nachgedacht, warum Langlaufen als die gesündeste Sportart der Welt gilt? In der renommierten Zeit online nannte Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schobersberger dabei den psychischen Aspekt zu allererst: Alleine die Bewegung in der Kälte, der Natur und der Winterlandschaft tue der Seele gut, so der Experte, der darüber hinaus skizziert, auf welchen beiden Ebenen sich beim Langlaufen das körperliche Wohlgefühl einstellt.

Mit Skilanglauf tut man auf effizienteste Art und Weise sowohl dem Muskel- und Skelettsystem als auch dem Herz-Kreislaufsystem Gutes. Verglichen mit dem Laufen werden beim Langlaufen sehr viel mehr Muskelgruppen aktiviert, vor allem Nacken- und Beckenmuskulatur und der Schultergürtel werden beim Gleiten durch glitzernden Schnee optimal gestärkt – auch Ihr Rücken wird’s Ihnen danken. Der Schwung, den Sie Ihrem Herz- und Kreislaufsystem auf der Loipe mitgeben, verbessert neben Kraft und Ausdauer auch die Koordination: Auf den schmalen Brettern lernt man nämlich, sich dynamisch und zugleich ökonomisch zu bewegen und so auch Freude an der Bewegung zu finden, verrät Schobersberger.

An einem Strang mit Mutter Natur: Saalfelden Leogang als Langlauf-Eldorado

Die Voraussetzungen, überhaupt ein derartiges Langlaufparadies sein zu können, sind unserer Region naturgegeben. Das kleine Dorf Leogang und die Kleinstadt Saalfelden liegen in einem weiten, sonnigen Talkessel, mit dem es Frau Holle meist sehr gut meint. Im schneereichsten Monat, dem Februar, werden im langjährigen Mittel selbst im Tal satte 78 cm durchschnittlicher Schneehöhe gemessen, oben am Berg sind es gar 1,31 Meter – wohlgemerkt: nicht maximal, sondern im Schnitt!

Die Saalfeldener haben früh verstanden, etwas Attraktives aus dieser idealen Beckenlage zu machen und haben den Langlaufsport für sich auserkoren. Von den 18 Loipen für Klassik- und Skating-Stil eignen sich zwölf perfekt für Anfänger, etwa die Ramseider-Loipe, die in Saalfelden über flaches, einfaches Gelände führt und in Leogang die Strecken entlang der Ache und in Ecking. Selbst von den leichtesten Loipen ist es zum Spektakel nie weit, die Strecken gehen nahtlos ineinander über – der anspruchsvolle Dorfheim-Lenzing-Rundkurs im Herzen des großen Loipennetzes wartet mit einigen Wellen auf. Auf drei beleuchteten Loipen, darunter auch die bei Könnern beliebte WM-Strecke am Ritzensee, kann dem Vergnügen sogar unter Sternenhimmel bis 22 Uhr gefrönt werden. Alle Langlaufloipen sind mit einer Ö-Norm-zertifizierten Beschilderung ausgestattet, einem Leitsystem zur Tempo- und Pulskontrolle, das auf jeder Strecke Richtung, Länge und Schwierigkeitsgrad exakt ausweist. Diese hohen Standards qualifizieren unsere Region zur Mitgliedschaft bei der Organisation „Langlaufen & Nordic Fitness in Österreich“, auch als Teil der Plattform „Cross-Country-Ski-Holidays“ bringt Saalfelden Leogang diese gelebte Professionalität zum Ausdruck.

So ein großes, weitläufiges Netz will ein Zentrum haben: Deshalb wurde am Ritzensee der Nordic Park Saalfelden angelegt. Hier ist die gesamte Vielfalt auf kleinem Raum abgebildet: Die anspruchsvolle Ritzensee-Loipe, die auch Profis optimale Trainingsbedingungen bietet, und daneben ein idyllischer Winterwanderweg – übrigens auch ein Geheimtipp für alle, die nach einem Top-Ausblick und einem Postkartenmotiv Saalfeldens suchen. Den Kern des Nordic Parks bildet der Ritzensee selbst, den im Winter eine dicke Eisschicht zu einem natürlichen Eislaufplatz verwandelt. Eisstockschießen und die Gaudi auf scharfen Kufen, all das ist bis 22 Uhr möglich, erst dann gehen hier die Lichter aus. Teil des Nordic Parks ist auch der Fun-Snow-Park, wo Kinder ihre Geschicklichkeit trainieren und den Langlaufsport spielerisch erlernen können. PS: Ein sportliches, kulinarisches und musikalisches Programm der Extraklasse erwartet Groß und Klein auch heuer wieder bei der Nordic-Park-Experience, diesmal am 10. und 24. Februar 2019.

Zum Einstieg gleich Profi-Luft schnuppern

Auf dem Loipennetz, das Ihnen am Schörhof zu Füßen liegt, treffen sich Langläufer unterschiedlichster Levels. Während Geübte voll auf ihre Kosten kommen, können sich auch Einsteiger vom Profi-Spirit, der hier in der Luft liegt, inspirieren lassen. Mit Top-Biathleten wie Simon Eder und Julian Eberhard hat die Region Aushängeschilder hervorgebracht, die neben Olympia- und WM-Medaillen auch sehr viel nordisches Renommee in ihre Heimat zurückgebracht haben. Biathlon-Fans aufgepasst: Wer unseren Vorbildern nicht nur läuferisch, sondern auch am Schießstand nacheifern will, der kann beim wöchentlichen Vereinstraining des Heeressportvereins in diesen faszinierenden Sport, bei dem Ausdauer auf Konzentration trifft, hineinschnuppern.

Die Zugkraft heimischer Athleten beschert unserer Umgebung regelmäßig Großveranstaltungen. So sind es vom Schörhof aus nur 20 Minuten bis zur Biathlon-Metropole Hochfilzen, wo jedes Jahr der Weltcup Station macht und zuletzt 2017 sogar die Weltmeisterschaft ausgetragen wurde. In Saalfelden freut man sich alljährlich auf den Skimarathon, bei dem Breitensport auf Spitzensport trifft. Über 500 Hobbyläufer und Profis werden sich auch diesen Winter wieder auf der Halbmarathon- und Marathonstrecke messen, als Termin wurde heuer das Wochenende des 2. und 3. Februar festgelegt.

Wenn Sie sich doch eher als Zuseher für diese Veranstaltungen interessieren, dann ist das Langlauf-Camp für Einsteiger vielleicht genau das Richtige für Sie. Im kommenden Februar können Sie sich so in bester Gesellschaft an die Techniken herantasten. Zudem gibt es in der Region spezielle Langlaufschulen, die Anfängern diesen Sport unter professioneller Anleitung individuell näherbringen. Ein leichter Einstieg in die Welt des Skilanglaufs ist garantiert in Saalfelden Leogang, das gilt auch für den Skibus: der bringt Sie mit Ihrer Langlaufausrüstung gratis durch die Region oder zurück zum Schörhof, wenn Sie mal die Kraft verlässt, Sie eine Loipe auslassen möchten oder wenn Sie einfach von der Sehnsucht nach der Wellnessoase, die Sie danach bei uns erwartet, eingeholt werden.

Entspannen Sie sich in Ihrem Winterurlaub und holen Sie sich beim Langlaufen, einem der laut Gesundheitsexperten zeitökonomischsten Wege zu körperlicher und geistiger Fitness, auf genussvoll-effiziente Weise den Ausgleich, nach dem Sie suchen. Damit das Vergnügen auch ein finanziell ökonomisches wird, haben wir mehrere attraktive Winter-Packages geschnürt, unter anderem das Schörhof-Langlauf-Special. Sichern Sie sich jetzt diese limitierten Pauschalangebote, buchen Sie für den günstigsten Preis gleich direkt auf schoerhof.at und starten Sie frühzeitig, auf jeden Fall aber rechtzeitig mit Ihrer Vorfreude auf schneeweiße Tage der Entspannung.

Fotos: (c) sportalpen.com – zur Verfügung gestellt von der Saalfelden Leogang Touristik GmbH

By | 2018-11-02T11:55:25+00:00 Oktober 24th, 2018|Activities, Aktivitäten, Angebote, Pauschalen, Unkategorisiert|